Krankenfahrdienste

Krankenfahrdienste und Patientenfahrdienste bieten aus gesundheitlichen Gründen erforderliche Personenbeförderungen an. Im Unterschied zum Transport im Krankenwagen wird bei diesen Kranken- oder Patientenfahrten keine medizinische Betreuung vorgenommen. Die genutzen Fahrzeuge verfügen daher auch nicht über die für medizinische Behandlungen notwendige Ausstattung, sind aber teilweise mit Tragen oder Tragestühlen bestückt, um Patienten liegend oder sitzend transportieren zu können. Verkehrsdienstleister, die Krankenfahrten anbieten, sind in München, Kiel, Hamburg, Stuttgart, Königs-Wusterhausen, Düsseldorf,  Berlin, Nürnberg und Essen ansässig. Krankenfahrdienste fallen anders als Krankentransporte nicht in den Bereich des Rettungsdienstes, sondern zählen zum regulären Personentransport, ähnlich wie das Taxigeschäft und der Behindertenfahrdienst. Im Falle eines medizinischen Notfalls während der Fahrt muss diese abgebrochen und vom Rettungsdienst fortgesetzt werden. Insbesondere aufgrund der geringeren Personal- und Ausrüstungskosten sind Krankenfahrdienste in der Regel preisgünstiger als Krankentransporte. Solange ein Patient keine Betreuung oder medizinische Versorgung benötigt, gleichzeitig aber aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage ist, öffentliche Verkehrmittel zu nutzen, ist der Krankenfahrdienst die richtige Wahl. In vielen Fällen übernimmt die Krankenkasse die Kosten für diese Patientenfahrten.

Falls Fahrdienstleistungen im Rahmen einer ambulanten Behandlung benötigt werden, ist eine Kostenübernahme nur in besonderen Ausnahmefällen (zum Beispiel Dialyse sowie onkologische Chemo- oder Strahlentherapie) bei hoher Behandlungsfrequenz über einen längeren Zeitraum) möglich und wird auch nicht von jeder Krankenkasse angeboten.

Hierfür ist " bei einer sonst nicht notwendigen medizinischen Betreuung während des Transportes " der Patientenfahrdienst das Transportmittel der Wahl.

So wird (im Regelfall) auch weder auf den Fahrzeugen, noch in der Einsatzzentrale (Telefon) medizinisch geschultes Personal eingesetzt. Um Missverständnissen und Verwechslungen medizinischer Laien vorzubeugen, sind die Betreiber von Patientenfahrdiensten angehalten (meist durch entsprechende Vorgaben der zuständigen Genehmigungsbehörde) eine Verwechslung mit dem Krankentransport zu verhindern.

Ähnliche Themenbereiche wie Taxiunternehmen, Personentransporte und Krankentransporte können über die bereitgestellten Links aufgesucht werden. Informationen zu Patientenfahrdiensten und anderen Verkehrsdienstleitungen sind hier zu finden.

6 Suchtreffer für Krankenfahrdienste gefunden. Weitere Firmen und Adressen in der Branche Krankenfahrdienste finden Sie auf unseren Folgeseiten. Deutschlandweit nach Krankenfahrdienste suchen?

Branchenbuch Krankenfahrdienste:

Blauer Kreis GmbH
Luruper Hauptstraße 22
Hamburg
Helfer 24
Germsheimer Landstraße 34
Groß-Gerau
KVH - Krankenfahrten
Hasselbeckerstrasse 9
Heiligenhaus
Taxi Konski
Küchenmeisterallee 91
Königs Wusterhausen